An die Umwelt denken: 100 Prozent LED

Angesichts von Klimawandel, einem stetig wachsenden weltweiten Energieverbrauch und für den Endverbraucher steigender Stromkosten hat IKEA sich für einen revolutionären Schritt beim Thema Energieeffizienz entschieden: Seit September 2015 werden in allen Einrichtungshäusern ausschließlich LED-Lampen und LED-Leuchten verkauft. Von der Umstellung von herkömmlichen Glühlampen zu LED profitiert nicht nur die Umwelt – auch auf der Stromabrechnung macht sie sich deutlich bemerkbar.

Eine Investition in die Zukunft

Von der hellen Küchenbeleuchtung bis hin zum gemütlichen Licht fürs Schlafzimmer hat IKEA sein gesamtes Sortiment für Beleuchtung auf LED umgestellt und setzt damit ein wichtiges Zeichen in Sachen Nachhaltigkeit. LED-Technologie ist herkömmlichen Glühlampen sowohl in Effizienz und Lichtqualität als auch Umweltfreundlichkeit einen weiten Schritt voraus. Deshalb wurden auch in den deutschen IKEA Einrichtungshäusern die Lichtquellen zugunsten energieeffizienterer Leuchtmittel ausgewechselt. Um möglichst allen Menschen eine nachhaltige Lebensweise zu ermöglichen, bietet IKEA seine LED-Leuchten zu einem sehr günstigen Preis bei gleichzeitig überzeugender Qualität an. Und auch wenn die Anschaffung von LED auf den ersten Blick teurer erscheint als bei traditionellen Leuchtmitteln, so macht sich die Investition im Laufe der Zeit doch um ein Vielfaches bezahlt.

Besser für dich und die Umwelt

Die Vorteile liegen klar auf der Hand: LED ermöglicht Menschen in ihrem Zuhause nicht nur eine umweltschonende und nachhaltige Lebensweise, sondern auch deutliche Kosteneinsparungen bei ihren Stromrechnungen. Bisher fallen etwa 20 bis 25 Prozent der Stromkosten zuhause allein für Beleuchtung an. LED-Leuchten haben eine Lebensdauer von bis zu 20 Jahren und verbrauchen dabei 85% weniger Energie als herkömmliche Glühlampen. Eine einzige LED-Lampe sorgt im Schnitt für eine jährliche Kostenersparnis von 5,30 Euro. Auch die Umwelt profitiert in erheblichem Maße davon: Wenn eine Million Menschen jeweils eine Glühlampe gegen eine LED-Lampe tauschen würden, entspräche dies, bezogen auf die CO2-Ersparnis, jedes Jahr etwa 6.700 weniger Autos auf den Straßen oder 17 Millionen neu gepflanzter Bäume. Gleichzeitig kommt LED ohne die Verwendung von giftigem Quecksilber aus und ist damit eine sichere Alternative. 

Auch beim Design bieten sich dank LED neue Möglichkeiten. LED-Lampen sind in verschiedenen Formen und Größen erhältlich, sodass man sie leicht in bereits vorhandene, auch ältere Leuchten einsetzen kann. Sie leuchten sofort auf und sind von warmweiß bis hin zu kühlem Tageslichtweiß in verschiedenen Lichtfarben erhältlich. Dabei lassen sie Farben natürlich erscheinen und verbreiten ein sehr gleichmäßiges Licht mit gezielter Streuung.

Bildschirmfoto 2016 02 26 Um 14 53 42
http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2015/an-die-umwelt-denken-100-prozent-led