Ein sehr gutes Jahr für IKEA

Es „war ein sehr gutes Jahr für Schlafzimmer“ – und für IKEA. Konzernchef Peter Agnefjäll gab sich am 10. Dezember 2015, anlässlich der Veröffentlichung der Yearly Summary und des Nachhaltigkeitsberichts für 2015, äußerst zufrieden mit dem erzielten Ergebnis. Getragen von einem Rekordwachstum des Geschäfts im wichtigen deutschen Markt hat IKEA weltweit ein Gewinnplus erzielt. Der Jahresüberschuss des Konzerns kletterte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/2015 (31. August 2015) um 5,5 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Dies verstärke die stabile finanzielle Basis für künftige Investitionen, die unter anderem weiter in erneuerbare Energien fließen sollen, so Peter Agnefjäll.

Nachhaltigkeit, Erreichbarkeit, Angebotsvielfalt

„Wir haben ein tolles Jahr hinter uns und erheblich in Nachhaltigkeit, in ein größeres Angebot für die Kunden sowie in bessere Erreichbarkeit investiert", so der IKEA Konzernchef. „Für uns sind Maßnahmen gegen den Klimawandel der Motor für Innovationen und eine gute Gelegenheit, unser Geschäft weiterzuentwickeln. Durch unsere Produkte sorgen wir dafür, dass unsere Kunden zu Hause nachhaltiger leben können", ergänzt Peter Agnefjäll. Allein im vergangenen Jahr wurden mehr als 90 Millionen LED-Lampen und -Leuchten verkauft. Dadurch reduzieren sich die Stromkosten für Millionen Haushalte, gleichzeitig hat dies erhebliche Energieeinsparungen zur Folge.

Wir haben ein tolles Jahr hinter uns und erheblich in Nachhaltigkeit, in ein größeres Angebot für die Kunden sowie in bessere Erreichbarkeit investiert. Peter Agnefjäll

Der weltweite Umsatz stieg den Angaben zufolge währungsbereinigt um 11,2 Prozent auf 31,9 Milliarden Euro. Wichtigen Anteil daran hatte Deutschland – neben den USA der größte IKEA-Einzelmarkt – mit einem Umsatzplus von 7,7 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2015/ein-sehr-gutes-jahr-fuer-ikea