Vegetarische Köttbullar – die GRÖNSAKSBULLAR

Immer mehr Menschen interessieren sich für eine gesunde Ernährung und möchten wissen, ob Lebensmittel verantwortungsbewusst produziert werden. IKEA serviert daher die neuen GRÖNSAKSBULLAR Gemüsebällchen.

"Grönsak" ist das schwedische Wort für Gemüse. Dies ist der erste Schritt, eine größere Auswahl an gesünderen und nachhaltigeren Lebensmitteln anzubieten. Das neue Produkt enthält nur Gemüse und hat somit eine niedrigere CO2-Bilanz als tierische Produkte.

IKEA Food Strategie

IKEA Food ergänzt sein bestehendes Angebot an leckeren und erschwinglichen Lebensmitteln künftig um Produkte, die gesünder und kalorienärmer sind. Sie werden auf verantwortungsvolle Weise mit Rücksicht auf Mensch und Umwelt sowie unter hohen Tierschutzstandards produziert. Michael La Cour, Geschäftsführer von IKEA Food Services AB: „Natürlich bieten wir nach wie vor unsere beliebten köstlichen schwedischen Gerichte zu erschwinglichen Preisen an, werden aber nun den Fokus mehr auf Aspekte legen, die den Menschen immer wichtiger werden: Gesundheit und Nachhaltigkeit. Wir haben uns hohe Ziele gesetzt und stehen erst am Anfang unserer Reise. Ich bin stolz darauf, dass wir nun den ersten Schritt gehen und auch Gemüsebällchen anbieten."

Stavroula Ekoutsidou, Food Manager IKEA Deutschland: „Die neuen GRÖNSAKSBULLAR Gemüsebällchen sind eine gute Alternative zu den beliebten Fleischbällchen. Dank der großen Gemüsestückchen sind sie sehr geschmackvoll und eignen sich auch als Hauptgericht. Darüber hinaus wurden neue Gerichte mit den Gemüsebällchen entwickelt, die frische lokal produzierte Zutaten enthalten."

Vegetarisch – aber nicht vegan

Die GRÖNSAKSBULLAR enthalten – auch wenn sie nicht als vegan gekennzeichnet sind – keine tierischen Bestandteile. Sie bestehen aus Kichererbsen, grünen Erbsen, Mais, Möhren, Paprika, Grünkohl und Gewürzen. Außen knusprig, innen saftig: Die Bällchen sind nicht nur lecker, sondern nebenbei auch gesund. Sie sind eine gute Proteinquelle, ballaststoffreich, fettarm und enthalten Eisen, Calcium sowie Vitamin A und C.

Die Tierschutz-Organisation Peta zeigt sich positiv überrascht von dieser Entwicklung: „Peta ist begeistert von den Veggie-Böllarn", sagt Felicitas Kitali, Referentin für Ernährung bei Peta Deutschland, gegenüber „Die Welt“.

Die Bällchen bestehen zwar nur aus Gemüse, vegan sind sie allerdings nicht – Spuren von Milch oder Ei können nicht ausgeschlossen werden. Dies sei aber nur für Allergiker relevant, meint Kitali. Denn die Rezeptur enthalte keine tierischen Produkte.