Komm, spiel mit uns!

„Spielen ist die Hauptaufgabe von Kindern und der beste Weg für das Leben zu lernen. Spielen ist eine universelle Sprache, die Grenzen überwindet und Generationen zusammenbringt. Durch Spiel verbinden wir uns miteinander und bauen Beziehungen auf – und haben viel Spaß obendrein“, so lauten die zentralen Erkenntnisse des Play Reports von IKEA, zu dem 30.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene aus Europa, Asien und den USA befragt wurden.

Die reale schlägt die virtuelle Welt – noch!

86 Prozent der Eltern sind der Meinung, dass Spielen unentbehrlich ist, damit ein Kind sich wohlfühlt und glücklich ist. Dabei spielt das eigene Zuhause für beide Seiten eine zentrale Rolle: Mehr als 70 Prozent der Eltern und 60 Prozent der Kinder und Jugendlichen sehen die eigenen vier Wände als den optimalen Ort für Spiel und Spaß an.

In Bezug auf das Spielverhalten selbst gibt der „IKEA Play Report“ überraschende Einblicke: 80 Prozent der befragten Kinder spielen lieber mit Freunden anstatt fernzusehen und sieben von zehn Kindern unternehmen lieber etwas mit ihren Eltern als sich im Internet zu beschäftigen. Noch interessanter ist die Erkenntnis, dass zwei Drittel der Jugendlichen sagen, ihnen sei die Familie wichtiger als Freunde. Dabei steht nicht allein das Spielen im Vordergrund, gerade die Zielgruppe der 13- bis 18-Jährigen wünscht sich mehr Zeit für persönliche Gespräche (40 Prozent).

Spielen ist die universellste Sprache der Welt

Kinder sind für IKEA die wichtigsten Menschen der Welt und das Zuhause ist ein wunderbarer Spielplatz für Jung und Alt. Wir sind der Meinung, dass gemeinsames Spielen Spaß macht und körperlich sowie geistig fit hält. Aus diesem Grund haben wir letztes Jahr die LATTJO Spielekollektion kreiert – mit der Idee, Menschen dazu zu ermuntern, mehr miteinander zu spielen. 

LATTJO entstand vor dem Hintergrund der Studie. Die Kollektion besteht aus einer großen Auswahl an Spielen und Spielzeugen für das aktive Spiel, das Spielen in Räumen, Rollenspiele und das spielerische Musizieren. Selbst ein Rezeptbuch für Spiele haben wir kreiert.

Bildschirmfoto 2015 12 17 Um 11 26 18 Bildschirmfoto 2015 12 17 Um 11 26 23

Eintauchen in eine magische Spielewelt

Das Stockholmer Illustratorenduo Maja Sten und Tyra von Zweigbergk war Teil des ersten
Designprozesses und erfand die Welt, aus der die LATTJO Produkte stammen: „Sie besteht aus drei Parallelwelten: die mysteriöse Unterwelt, dem magischen Garten und einem Schloss – alle bewohnt von verschiedenen fantastischen Kreaturen“, erinnert sich Tyra. Die Charaktere wurden inspiriert von Insekten, Wurzeln sowie Pflanzen und tauchen immer wieder in den verschiedenen Teilen der Kollektion auf.

Vor der Entwicklung der visuellen Ideen und dem Beginn des Produktionsdesigns traf sich das IKEA Designerteam mit dem amerikanischen Spieleforscher Dr. Stuart Brown. Der Forscher, dessen Büro sich in einem Baumhaus befindet, verbrachte einen Großteil seines Lebens damit das Spielen zu studieren und zu erforschen, welchen Effekt es auf uns ausübt: „Viel Spiel in der Kindheit ergibt glückliche und clevere Erwachsene – und wenn man weiter spielt, kann uns das in jedem Alter zu cleveren Menschen machen“.

Aufbruch in die digitale Welt der Spiele

LATTJO gibt’s nicht nur als Spielekollektion für Klein und Groß, sondern auch als kostenlose App für Android und iOS – mit der IKEA sich das erste Mal in der digitalen Welt der Spiele bewegt. Die App bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit auch von unterwegs miteinander zu spielen, da ein Spieler die übrigen Familienmitglieder oder Freunde zum Spielen einladen und die Aufgaben nur gemeinsam meistern kann.

Ein weiterer großer Schritt in die digitale Welt wurde in der Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Unternehmen DreamWorks Animation gemacht. Die Konstrukteure bekannter Blockbuster wie „Shrek“ oder „Madagascar“ produzierten insgesamt 25 animierte Kurzfilme auf YouTube, die die Charaktere von LATTJO zum Leben erwecken und die Figuren in atemberaubende Welten und Abenteuer eintauchen lassen.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2015/komm-spiel-mit-uns