Besonders Nachhaltig: Paletten aus Pappe

Als ich kürzlich einen meiner regelmäßigen Streifzüge durch ein IKEA Einrichtungshaus machte, fiel mir etwas auf: Die klassischen Holzpaletten sind verschwunden, stattdessen stehen unsere Verkaufscontainer auf Trägern aus Pappe. Das machte mich neugierig, und so machte ich mich auf zu Wolfgang Stühler, Logistikchef bei IKEA Deutschland, der mir das Phänomen erklärte:

„Vor einiger Zeit hat IKEA seine Transporte weltweit nahezu vollständig von klassischen Euro-Paletten auf Paletten aus Pappe umgestellt. Damit beschreiten wir einen weiteren wichtigen Schritt für mehr Nachhaltigkeit. Die daraus resultierenden Vorteile für die Umwelt und die Kosten sind enorm“, so Wolfgang.

Ikea 3 Ikea 4

92 Prozent aller Transporte bewältigen wir schon heute auf Papp-Paletten oder sogenannten „Loading Ledges“ (Kunststoffschienen). Nur noch für acht Prozent werden Mischpaletten verwendet, also Euro-Paletten, auf denen wir unterschiedliche Güter zusammenfassen. Die Erfahrungen mit den neuen Paletten sind durchweg positiv – es gibt deutliche Vorteile in Bezug auf Umwelt, Handhabung und Kosten. Auch qualitativ stehen sie Euro-Paletten in nichts nach: „Tests unabhängiger Institute haben bestätigt, dass unsere Papp-Paletten die gleiche Tragkraft und Belastbarkeit aufweisen wie die konventionellen Paletten. Die Beständigkeit gegenüber Feuchtigkeit ist zwar geringer als die von Holz, für unsere Zwecke aber absolut ausreichend“.

Weniger Material, geringere Höhe, weniger Transporte

Die Umstellung auf Pappe war ein mehrstufiger Prozess, der sich über einige Jahre erstreckte. Im Zuge dessen mussten wir auch alle technischen Hilfsmittel an die neuen Paletten anpassen. Doch der Aufwand hat sich mehr als gelohnt, denn die Vorteile der Papp-Paletten liegen klar auf der Hand: Zunächst einmal ist Holz ein wertvoller Rohstoff, den wir dort, wo es möglich ist, einsparen möchten. Durch den Verzicht auf Holzpaletten entfällt zudem der zusätzliche Rücktransport der Leerpaletten. Wir schicken also keine Lkw mehr über die Straßen, die keine Waren transportieren. Die Papp-Paletten selbst haben eine geringere Höhe als Euro-Paletten und ermöglichen so eine größere Füllmenge auf den Ladeflächen der Lkw. Auch das trägt dazu bei, dass weniger Transporter unterwegs sein müssen.


 

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2016/besonders-nachhaltig-paletten-aus-pappe