Midsommar – wenn Elfen im Gras tanzen...

Die Schweden feiern zur Sommersonnenwende den kurzen Sommer, das Licht und die Wärme, denn nach dem „Mittsommertag“, dem längsten Tag des Jahres, werden die Sonnenstunden wieder weniger. Das Mittsommerfest ist mit seinen Bräuchen und Sagen ein Erlebnis der besonderen Art. Nicht nur, weil die Sonne im nördlichen Teil Schwedens gar nicht erst untergeht.

Ikea Midsommar Erdbeeren Ikea Midsommar Lax

Wer einmal bei einem Mittsommerfest oder Midsommar, wie es in Schweden heißt, dabei war, vergisst es so schnell nicht mehr: Sich Blumenkränze ins Haar flechten, Erdbeertorte mit Sahne essen und den Schweden bei der Aufführung ihres lustigen Froschtanzes zugucken, all das gehört dazu. Midsommar ist für die Schweden sozusagen das sommerliche Pendant zu Weihnachten. Ein Fest voller Spiel, Spaß, Liebe und Magie. Gefeiert wird seit 1952 an dem Samstag, der dem 24. Juni, dem Mittsommertag, am nächsten liegt. Einbezogen werden jung und alt und alle zieht es an diesen Tagen hinaus aufs Land und in die freie Natur.

Mit Blumen schmücken

Los geht es oft schon am Midsommarafton, der Nacht zwischen Freitag und Samstag. Baumstämme werden mit Blumen, Blättern und Ästen geschmückt und verwandeln sich so in die traditionelle Maistange, die später Mittelpunkt aller Feierlichkeiten wird. Das Wort Mai leitet sich ab von dem alten Wort maja, was so viel bedeutet wie „mit Blumen schmücken.“ Doch nicht nur Stämme und Stangen werden verziert, auch die Festbesucher machen sich zurecht. Mädchen und Frauen tragen weiße blumige Kleider, manche auch ihre traditionellen Trachten und alle haben sie märchenhafte selbstgemachte Blumenkränze im Haar.

Eine Nacht voller Magie

Die Feierlichkeiten finden immer draußen in der Natur statt, in Gärten, Parkanlagen oder vor Sommerhäusern. In der Stadt wird man keinen Schweden antreffen, die Geschäfte haben geschlossen und die Straßen sehen aus wie leergefegt. Verwandte, Freunde und Nachbarn treffen sich zum gemeinsamen Tanzen um die Maistange herum und führen Spieltänze auf. Auch Erwachsene werden zur Sommersonnenwende zu hüpfenden Fröschen und spielen Eierlauf und Sackhüpfen. Man sagt, dass in dieser magischen Nacht Elfen im Gras tanzen und hinter dem nächsten Baum ein Troll warten könnte. Bräuche und Sagen gibt es viele, so soll zum Beispiel der Morgentau kranke Tiere und Menschen heilen.

Midsommar zum Selbermachen

Am eigentlichen Mittsommertag gibt es die ersten jungen Kartoffeln mit Hering, Sauerrahm und Knäckebrot zu essen. Typisch schwedisch eben. Wiesenblumen, frische Kräuter und Sträuße sorgen für die festliche Dekoration der Midsommar-Tafeln. Auch wenn bei uns andere Sachen auf den Tisch kommen, ähnelt das Fest unserem deutschen Maibaumaufstellen, aber an den Froschtanz smågrodorna kommen unsere Tänze nicht ran. Wer sich daran versuchen möchte, hat in den Aktionswochen vom 11.6.-26.6. die Möglichkeit, den Tanz und vieles mehr in einem IKEA Einrichtungshaus zu lernen. Außerdem werden verschiedene Workshops und Aktionen passend zum Thema Midsommar angeboten. Am 25.06. steigt in allen Einrichtungshäusern ein großes Midsommar-Fest. Den Liedtext vom Froschtanz gibt es schon mal hier zum Üben:

Små grodorna, små grodorna
är lustiga att se.
Små grodorna, små grodorna
är lustiga att se.
Ej öron, ej öron,
ej svansar hava de!

Ej öron, ej öron,
ej svansar hava de!
Ko-ack-ack-a, ko-ack-ack-a,
Ko-ack-ack-ack-ack-a.
Ko-ack-ack-a, ko-ack-ack-a,
Ko-ack-ack-ack-ack-a.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2016/midsommar-wenn-elfen-im-gras-tanzen