SVÄRTAN - Schwedisches Textildesign trifft auf indisches Städteambiente

Ich bin verliebt – und zwar in die neue IKEA SVÄRTAN Kollektion. In den Farben Grau, Weiß und Schwarz kommt sie daher. Damit ist der Name Programm, denn aus dem Schwedischen übersetzt bedeutet SVÄRTAN „Schwärze“. Ich mag diese für mich recht „klaren“ und zu allem kombinierbaren Farben. Die Produkte sind das Ergebnis einer Zusammenarbeit des schwedischen Textildesigners Martin Bergström und indischen Modestudenten. 

ALS ICH NACH INDIEN KAM, SAH ICH DIESE WUNDERVOLLE PATINA AUF DEN OBERFLÄCHEN, DIE STRUKTUREN DER WÄNDE UND DIE MUSTER, DIE DURCH DEN MONSUNREGEN ENTSTANDEN Martin Bergström
Ikea Svrtan Mb 01 Textildesigner Martin Bergström in Indien

Erstmals vorgestellt wurde SVÄRTAN im letzten Jahr in Italien in Anlehnung an die Mailänder Modewoche. Dort zeigte Designer Martin Bergström die Kollektion im Rahmen einer ausgefallenen Tanzchoreographie, die von komplett schwarz-weiß gekleideten Models aufgeführt wurde. Damit ist nicht nur die Präsentation der Kollektion sehr besonders sondern auch Martins ganz eigene Interpretation von Indien. Denn wenn ich mir Indien vorstelle, denke ich an bunte, lebendige Farben, vor allem an Gold und prachtvolle Ornamente. Die Idee war es jedoch einmal ein anderes Indien zu zeigen. „Indien hat auch moderne, nicht verschnörkelte Designs zu bieten, und die wollten wir mit SVÄRTAN einfangen”, sagt Marcus Engman, Design Manager von IKEA of Sweden. Wie ich finde eine tolle Idee, denn die Kollektion ist wirklich überraschend, wenn man bedenkt, dass sie in Asien entstanden ist. Aber bei IKEA machen wir Dinge eben auch mal anders.

So arbeitete Textildesigner Martin Bergström mit 25 Studenten des National Institute of Fashion Technology (NIFT) in Neu-Delhi zusammen. Beim Entwurf der Kollektion ließen sich die Studenten wie auch Martin von unerwarteten Orten, Motiven in Oberflächen, gealterten Wänden und Kabeln in Städten inspirieren. 

Über 2.000 Design entwarfen die Studenten zusammen mit dem Schweden. Alle haben es natürlich nicht in die Kollektion geschafft. Die Kombination aus modernem Design und der Verwendung traditioneller Herstellungstechniken und Materialien macht die Kollektion einzigartig und verleiht den Produkten eine handgemachte Optik. Meine Lieblingsprodukte sind die Kissenbezüge. Insgesamt gibt es fünf verschiedene Bezüge – alle aus 100 % Baumwolle. Die Kissen passen perfekt auf mein graues Sofa und in mein Wohnzimmer, das farblich bereits in Schwarz, Weiß und Grau gehalten ist. Auch der kleine schwarze Hocker bzw. Ablagetisch aus massiven Mangoholz wird definitiv bei mir einziehen. Wer sich jetzt auch verliebt hat, sollte schnell sein! SVÄRTAN ist ab September in den IKEA Einrichtungshäusern in limitierter Auflage erhältlich.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2016/svaertan-schwedisches-textildesign-trifft-auf-indisches-staedteambiente