Ein Schaufenster für Abu Dhabi

Teilnehmer, Betreuer und Jury-Mitglieder der Meisterschaft im Visual Merchandising.

Mit einem erleichterten Gesichtsausdruck kommt Melina auf mich zu. Nur wenige Minuten zuvor war sie noch mittendrin, bei der ersten deutschen Meisterschaft im Visual Merchandising.

Ikea Merchandising 01B Nach dem Aufbau muss noch schnell aufgeräumt werden..

Melina ist angehende Gestalterin für visuelles Marketing im dritten Lehrjahr bei IKEA. In den vergangenen Tagen war sie mal nicht an ihrem normalen Arbeitsplatz im IKEA Einrichtungshaus in Waltersdorf, sondern auf der Messe „Creativeworld“ in Frankfurt am Main. Vom 26. bis zum 31. Januar hatten Melina und fünf weitere Teilnehmer aus ganz Deutschland das gleiche Ziel: Mit ihrem selbst entworfenen und dekorierten Schaufenster eine Fachjury von ihrem kreativen Können überzeugen und sich so das Ticket zur nächsten Berufe-WM, den 44. „WorldSkills“ in Abu Dhabi, zu sichern.

Das Oberthema der mehrtägigen Meisterschaft lautete „Schenken und Geschenke“. Die konkrete Aufgabenstellung gab WorldSkills Germany-Experte Paul May am 27. Januar bekannt. Die für die Durchführung der Aufgaben benötigten Materialien und Produkte stellten Aussteller der Creativeworld zur Verfügung.

Ikea Merchandising 02B Endspurt im Wettbewerb: Jury-Präsident Bernd Lämmel gibt Melina noch ein paar hilfreiche Tipps.

Jedem Teilnehmer stand ein persönlicher Betreuer unterstützend zur Seite. Lisa-Maria Hefter vertrat Deutschland bei der letzten WorldSkills in Sao Paulo und gab Melina während des Wettbewerbs wertvolle Tipps für ihre Arbeit. „Wenn zwischendurch mal Panik aufkommt schlüpfe ich in die Mama-Rolle und beruhige die Teilnehmer“, sagt Lisa-Maria und lächelt, „und ich fiebere total mit ihnen mit.“

Bis zur letzten Minute wurde skizziert, geplant, gestrichen, gehämmert und dekoriert. Melina kreierte Schritt für Schritt ein stilvoll eingerichtetes Schaufenster mit dunkelblauer Wandfarbe und schwarzem Teppichboden. „Das Schwierigste war für mich die kurzfristige Planung eines Konzepts, das mich vollkommen überzeugt und gut umsetzbar ist“, erklärt sie mir.

Die achtköpfige Fachjury begutachtete und dokumentierte an allen Wettbewerbstagen die Leistungen der Teilnehmer. Den Sieger ermittelten sie anhand von unterschiedlichen Bewertungskriterien. Dazu gehörten das Konzept, die Präsentation des Schaufensters sowie das dazugehörige Fachgespräch und die Durchführung der Gestaltung.

Img 0266 Zugeschnittenb Melina und ihr fertig eingerichtetes Schaufenster.

Am Ende reichte es für Melina leider nicht für die Weltmeisterschaft in Abu Dhabi, aber sie ist trotzdem froh, dass sie in Frankfurt mit dabei sein durfte: „Die vergangenen Tage waren für mich zwar Aufregung pur, aber der Wettbewerb war eine super Erfahrung und eine tolle Übung für meine Abschlussprüfung, die bald ansteht.“

Durchgeführt wird die deutsche Meisterschaft im Skill Visual Merchandising von WorldSkills Germany, der Berufsorganisation VMM Europäischer Verband Visuelles Marketing/Merchandising und der Messe Frankfurt. 

Teilnehmen können auch im nächsten Jahr wieder (angehende) Gestalterinnen und Gestalter für visuelles Marketing, die zum Zeitpunkt der Meisterschaft nicht älter als 22 Jahre alt sind.

Weitere Informationen zur deutschen Meisterschaft im Skill Visual Merchandising findest Du hier.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2017/ein-schaufenster-fuer-abu-dhabi