IKEA Kaarst: Guter Nachbar mit „träffpunkt“

Am 12. Oktober ist es soweit: In Kaarst wird der so genannte „More Sustainable Store“, das weltweit nachhaltigste IKEA Einrichtungshaus, eröffnen. Dort haben wir auch das ehemalige Kaarster „Café Buxbaum“, dessen Gebäude sich auf unserem Grundstück befindet, in unser Konzept integriert. Das frühere Café, das sich jetzt „träffpunkt“ nennt, wird künftig in Kaarst als Nachbarschafts-Treff dienen.

Ikea Traeffpunkt1

Von Beginn an war der Einbezug der Mitarbeiter und der Menschen in der Region ein wichtiger Bestandteil für das Gesamtkonzept des „More Sustainable Store“ in Kaarst, das einen besonderen Nachhaltigkeitsansatz verfolgt. Uns war dabei besonders wichtig, Bestehendes zu bewahren. Dazu gehört auch das frühere „Café Buxbaum“, das bei den Kaarstern bislang ein beliebter Treffpunkt war.

Ikea Traeffpunkt Thumb

Da das Café mit der Eröffnung des neuen Einrichtungshauses nicht mehr gastronomisch genutzt wird, sondern als kultureller und Nachbarschaftstreffpunkt dienen wird, musste ein neuer Name her. Die IKEA Mitarbeiter im bestehenden Einrichtungshaus in Kaarst haben deshalb drei Namensvorschläge ausgewählt, aus denen die Bürger der Region in unserem Online-Bürgerforum für ihren Favoriten abgestimmt haben. Künftig wird das ehemalige Café nun „träffpunkt“ heißen – und mehreren lokalen Projekten eine neue Heimat bieten. 

So bekommt etwa das integrative Kunstatelier „Einblick“ eigene Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. Der Platz in den alten Räumen des Ateliers, das auch Kunstprojekte für Kindergärten anbietet, reichte schon lange nicht mehr aus. Außerdem hatte das Atelier mit den schlechten Zuständen im alten Gebäude zu kämpfen. Brigitte Albrecht, Leiterin des Kunstateliers, freut sich deshalb schon jetzt auf die enorme Verbesserung, die sich durch den Umzug in den „träffpunkt“ ergeben wird.

Ikea Traeffpunkt2

Auch die Hobby-Holzwerker der Kaarster Senioren-Initiative können zukünftig in ihrer Repair-Werkstatt älteren und bedürftigen Menschen im Rahmen der Nachbarschaftshilfe bei handwerklichen Aufgaben helfen. In Kooperation mit einer Kaarster Musikschule wird es im „träffpunkt“ außerdem einen Proberaum geben, der von jungen Bands aus der Region genutzt werden kann.

Die Vereine und Initiativen, die künftig im „träffpunkt“ beheimatet sein werden, freuen sich auf die Möglichkeiten, die sich so im Rahmen der Zusammenarbeit mit IKEA ergeben werden. Nach Geschäftsschluss sind im Dachcafé des neuen Einrichtungshauses zum Beispiel Konzerte möglich, da das Café einen separaten Eingang und eine Bühne hat. Auch Ausstellungen des Kunstateliers und viele weitere Formen der Zusammenarbeit sind für die Zukunft angedacht. Weitere Details dazu gibt es auch im Video:

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2017/kaarst-traeffpunkt