Individualität und Persönlichkeit zeigen – auch mit kleinem Budget

Das erste eigene Zuhause preisgünstig, aber individuell einrichten: Um hierfür Lösungen zu entwickeln, kooperiert IKEA jetzt mit Virgil Abloh, Gründer von Off-White. Die Streetwear-Marke ist fest in der Gegenwartskultur verwurzelt.

Ikea Virgil Thumb Virgil Abloh auf den Democratic Design Days 2017

Die erste eigene Wohnung zu beziehen ist ein großes Ereignis. Ich erinnere mich noch genau an meine 16 Quadratmeter in einem Studentenwohnheim. Sie war schrecklich möbliert mit Bett, Schrank, Schreibtisch und als Clou einem aufklappbaren Schrank, in dem sich zwei Kochplatten und ein Spülbecken versteckten. Da auch das Bad noch von den 16 Quadratmetern abging könnt ihr euch vorstellen, dass die Möglichkeiten, dem Zimmer eine persönliche Note zu verleihen, begrenzt waren.

Denn es mangelte ja nicht nur an Raum, sondern auch an Geld, um Großes zu bewirken. Schon damals hieß die Lösung: IKEA! Mit einer Tagesdecke und Gardinen aus demselben Stoff, einem farblich passenden Webteppich, einigen Kissen und Pflanzen, einem einfachen Tisch und zwei Stühlen habe ich mit bescheidenen Mitteln aus Zimmer 305 mein neues Zuhause gemacht. Wenig Platz, kleines Budget – das sind auch heute die Herausforderungen beim Gestalten der ersten eigenen Wohnung. Trotzdem haben viele junge Menschen den Wunsch, ihre Persönlichkeit mit schönen Objekten und tollem Design auszudrücken. Genau diese Herausforderung führte dazu, dass sich IKEA Gedanken darüber macht, welche Lösungen man anbieten kann. Dies wurde zum Ausgangspunkt für die Zusammenarbeit mit Virgil Abloh, dem Gründer von Off-White.

Ikea Virgil1

„Wir waren schon länger an Virgil Abloh interessiert. Er ist ein vielseitig kreativer Mensch, dem Einschränkungen, Grenzen und Hindernisse egal sind, der nah an den jungen Menschen dran ist und ihre Wünsche und Bedürfnisse kennt. Das machte uns neugierig. IKEA möchte sich mit dem ersten eigenen Zuhause befassen und herausfinden, wie es sich preisgünstig, aber modern einrichten lässt. Wir sind der Meinung, dass Virgil Abloh und Off-White für uns perfekt sind, um dies gemeinsam anzugehen”, so Henrik Most, kreativer Leiter von IKEA Range & Supply. Diese Zusammenarbeit soll eine provokative Sichtweise bieten, wie junge Menschen Design betrachten und wie sie mit Design und Kunst zu Hause leben. Die emotionalen Aspekte von Gegenständen verändern sich ebenfalls. Dieser Trend scheint besonders für die Millennium-Generation sehr wichtig zu sein, die einen höheren Wert auf emotionale Dinge, wie Kunst und Design legen, und darauf, dass ihr Zuhause einzigartig ist. Es ist daher unser Ziel, mit Studenten an diesem Projekt zusammenzuarbeiten, um einmalige, innovative und inspirierende Einrichtungsgegenstände und Dekorationen zu entwickeln, die alle konzeptionelle Sammlerstücke sind, aber gleichzeitig auch funktionelle Einrichtungsgegenstände für alle.

Ikea Virgil2

„Aus konzeptioneller Sicht ist dies das wichtigste Designprojekt, das ich je in Angriff genommen habe, das aber auch das höchste Potenzial bietet, die Verbraucher zu erziehen“, erklärt Virgil Abloh, Gründer von Off-White.

Der US-amerikanische Gründer von Off-White, Virgil Abloh, hat einen Abschluss in Architektur und ist Modedesigner, Creative Director, DJ und Producer. Alle diese Fähigkeiten und Qualifikationen lässt er in seine auffällige, provokative Streetwear-Marke Off-White einfließen, einer Modemarke, die in der Gegenwartskultur verwurzelt ist.

Die Kollektion soll im Laufe des Jahres 2019 auf den Markt kommen.

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2017/virgil-abloh