Der Ablagestuhl – ein Stuhl der immer passt

Eine ganz besondere Liebeserklärung an eines der wohl wichtigsten Möbelstücke erwärmte kürzlich unser Herz. Es ist die Ode an einen Stuhl, den vermutlich alle kennen: den Ablagestuhl. Der Stuhl, auf dem wir das abladen können, was sonst keinen Platz findet. Das kann der Klamottenstuhl im Schlafzimmer sein. Oder der Zeitungs-Sammel-Stuhl im Esszimmer. Oder der Rucksack-Aufhänge-Stuhl in der Garderobe. Oder ein Handtuchstangenersatz-Stuhl im Badezimmer.

Wir haben unsere IKEA-Autoren gebeten, doch einmal bei sich zu Hause nachzusehen und den Lesern ihren persönlichen Ablagestuhl vorzustellen. Mit Bild und einem kurzen Steckbrief ihres ganz persönlichen Stuhls-für-alle-Fälle. 

Ikea Stuhl Karen 01 Credits: Karen Liller

Karens Ablagestuhl

Mein Ablagestuhl steht im Schlafzimmer und ist eigentlich ein Sessel. Er ist so um die 45 Jahre alt und wurde – damals noch mit grün-braun-beige gestreiftem Polster – von meinen Schwiegereltern für ihr erstes gemeinsames Wohnzimmer in Finnland gekauft. Meistens befindet sich auf diesem geliebten Familienstück eine Mischung aus Spielzeug, Bügelwäsche, getragener Kleidung und noch zu erledigenden Dingen. Die bunten Fotorahmen will ich schon lange mit aktuellen Bildern versehen und die Babykleidung in der Plastiktüte schicke ich per Post an meine Freundin. Vielleicht nicht heute, aber bald. Nächste Woche mach ich’s ganz bestimmt! 

Ikea Stuhl Bianca 01 Credits: Bianca Matthée

Biancas Ablagestuhl 

Ich habe mir meinen Lieblingsablagestuhl direkt am Bett rausgesucht. Er ist sogar von IKEA. Ich habe ihn vor ein paar Jahren gekauft, einfach nur, weil ich ihn hübsch fand und ihn mir perfekt als Nachttisch vorstellen konnte. Täglich verändert er seine Auflage. Dort liegt immer das, was ich lesen will oder auch manchmal lesen muss... Obwohl er so klein ist, muss er meist schwer tragen. Ich habe ein Foto gemacht, wie er fast immer aussieht: völlig überladen! (Bild 1) Und ein Foto (Bild 2) zeigt, wie er eigentlich aussehen sollte oder würde, wenn mein Leben achtsam und entspannt wäre. Meistens ist er jedoch voll mit Kochbüchern, die leckere Inspiration am Abend, dann wenn man endlich Zeit hat sich damit zu beschäftigen und nicht den Rest des Hauses aufräumt. Alles in allem ist der Hocker meinem Ordnungssinn ein Dorn im Auge…

Ikea Stuhl Stavoula 02 Credits: Stavroula Ekoutsidou

Stavroulas Ablagestuhl

Auch wir haben im Schlafzimmer so eine „Sitzgelegenheit“ stehen, aber nicht nur dort, sondern in allen Zimmern! Im Schlafzimmer neben meinem Bett steht ein IKEA ARILD Ledersessel in Weiß (auch wenn er auf den Fotos rosa aussieht) und ICH LIEBE IHN! Es kommt alles drauf, was nicht auf den Boden gehört, Tagesdecke, Zierkissen, Klamotten…. Ab und an räume ich ihn auf, wenn die Zeit es erlaubt, dann schaut er richtig hübsch aus und ist eine tolle Ergänzung im Schlafzimmer. Am schönsten jedoch ist, wenn meine Tochter sich beleidigt morgens draufsetzt und darauf wartet, dass ich endlich wach werde und mit ihr frühstücken kann. Ich lass mich nämlich nur sehr schwer wecken. 

Ikea Stuhl Isolde 01 Credits: Isolde Debus-Spangenberg

Isoldes Ablagestuhl 

Natürlich habe ich einen Ablagestuhl und er steht in meinem Schlafzimmer. Leider sieht man ihn normalerweise nicht, denn er ist bis zur Unkenntlichkeit mit Klamotten bedeckt. Hier landet alles: Hosen, die ich nochmal anziehen will, Blusen, die ich morgens probiert, aber dann doch nicht ausgewählt habe, frisch gebügelte Wäsche, die noch nicht den Weg in den Schrank gefunden hat. Und natürlich die Etiketten neuer Kleidungsstücke, die ich abgeschnitten, aber nicht direkt entsorgt habe. Und dann noch Gürtel und Halstücher und Ketten und…

Der Stuhl ist sehr geduldig – wahrscheinlich auch deshalb, weil er mir sein Leben zu verdanken hat: Ich habe ihn vom Sperrmüll gerettet, seine braunen Holzstreben weiß gestrichen und ihm so zu neuer Schönheit verholfen (finde ich). Sein Geflecht ist zwar etwas beschädigt, aber das tut seiner Optik keinen Abbruch.

Natürlich wäre es viel, viel schöner, wenn der Stuhl nicht immer so beladen wäre, denn wenn man ihn sehen könnte, würde er seine Wirkung als Kontrapunkt zu dem eher kühlen Kleiderschrank mit Glastüren voll entfalten können. Doch das würde ein Maß an Disziplin von mir verlangen, das ich leider nicht aufbringen kann. Aber eigentlich reicht es ja auch, dass ich weiß, welche Schätze sich unter dem Berg aus Textilien verbirgt.

Ikea Stuhl Florian 01 Credits: Florian Werner

Florians Ablagehocker

In meinem Schlafzimmer habe ich meinen geliebten Ablagehocker. Ein weißer Polsterhocker von IKEA, den ich schon vor Jahren gekauft habe und der immer wieder mit mir umzieht. Er passt von der Größe genau neben meine Kommode, ohne zu weit in den Raum hinein zu ragen und hat sich alleine damit schon seinen Platz verdient. Auf dem Hocker habe ich immer eine extra Tagesdecke liegen (falls mir nachts kalt wird) die ich schnell greifen kann. Da ich etwas ordnungsliebend bin, ist sie immer ordentlich zusammengefaltet. Außerdem lege ich mir immer die Kleidung für den nächsten Tag raus und stelle meine gepackte Tasche griffbereit dazu. Das ist eins meiner Abendrituale… Ich sage nur neatfreak! So spare ich am nächsten Tag Zeit und kann einmal öfter auf den Schlummer-Knopf drücken. 

http://www.ikea-unternehmensblog.de/article/2018/der-ablagestuhl