Einhörner und Monster sammeln Geld für Kinder

Was haben drei Monster, ein Einhorn, ein Tiger, ein Stinktier, ein Dinosaurier, ein Vogel und eine Fledermaus gemein? Sie alle wollen Kindern in den ärmsten Ländern der Welt helfen, eine bessere Zukunft zu erleben. Die Idee dahinter ist ganz simpel: IKEA hat weltweit Kinder von IKEA FAMILY Mitgliedern dazu eingeladen, ihr ganz eigenes Traumstofftier für die IKEA „Soft Toys-Kampagne“ zu malen. Ziel der Kampagne ist es, mit der erzielten Erlös Kindern, die in Armut leben, größere Chancen auf eine stabile Zukunft zu ermöglichen. Für sich selbst und ihre Familien.

Der Phantasie waren beim Wettbewerb keine Grenzen gesetzt. Heraus kamen Tausende wunderschöne Tiere, Kreaturen und Phantasiegestalten, aus denen zehn Gewinner ausgewählt wurden. Ihre Vorschläge bildeten die Vorlagen für die ganz neue, einzigartige und limitierte Stofftierkollektion SAGOSKATT. Ergänzend gibt es zu den Stofftieren ein neues Märchenbuch. „Die Freunde im Traumwald“ des schwedischen Autors Ulf Stark mit Illustrationen von Sara Nilsson Bergman erzählt abenteuerliche Geschichten der zehn Helden.

Bildung verändert Leben

Jedes Kind hat ein Recht auf Bildung, doch rund 61 Millionen Kinder weltweit besuchen keine Schule und können weder lesen noch schreiben. Dabei ist Bildung der Schlüssel, um Kindern einen Weg aus der Armut zu zeigen, damit sie ihre Zukunft selbst gestalten können. Deswegen setzt sich IKEA zusammen mit UNICEF und Save the Children dafür ein, Schulen in Asien, Afrika und in Zentral- und Osteuropa kinderfreundlicher zu gestalten, ihr Umfeld zu verbessern und die Lehrer gut auszubilden. Um diese Projekte zu finanzieren, entwickelte IKEA zusammen mit den beiden Partnern die sogenannte „Soft Toys-Kampagne“. Von 2003 bis 2015 spendete die IKEA Foundation für jedes in der Adventszeit verkaufte Stofftier und Kinderbuch einen Euro an Bildungsprojekte. Auf diesem Wege konnten allein in den letzten zwölf Jahren 99 Projekte in 46 verschiedenen Ländern umgesetzt werden. Insgesamt wurden schon knapp 70 Millionen Euro von der IKEA Foundation gespendet. Mehr als elf Millionen Kinder in über 46 Ländern erhielten so bereits eine bessere Bildung.


Bild4 Monster

Erfolgreiche Partnerschaft mit UNICEF und Save the Children

IKEA arbeitet schon seit mehr als zehn Jahren mit Save the Children und UNICEF zusammen. Diese zwei Organisationen waren maßgeblich an der Entwicklung der IKEA Richtlinien gegen Kinderarbeit und dem IWAY-Verhaltenskodex für die Verhinderung von Kinderarbeit, der im Jahr 2000 auf den Weg gebracht wurde, beteiligt. Seitdem besteht die Partnerschaft der IKEA Foundation mit folgenden Schwerpunkten: Kampf gegen die Ursachen von Kinderarbeit, Schulbildung und die Stärkung von Rechten für Frauen und Mädchen sowie eine bessere Unterbringung von Flüchtlingskindern. Heute ist die IKEA Foundation der größte globale Spender an Save the Children und UNICEF und unterstützt Projekte, deren Aufgabe es ist, die
Schulbildung von Kindern zu verbessern.

Ab 2016 wird ein neuer Ansatz verfolgt

2015 war das 13. und vorerst letzte Jahr der Stofftierkampagne. Unsere liebevollen Stofftiere haben in den letzten Jahren hart daran gearbeitet, eine Welt zu schaffen, in der arme Kinder eine bessere Zukunft für sich und ihre Familien erhalten. Doch nun ist es an der Zeit über neue Ideen nachzudenken, die für große Aufmerksamkeit sorgen und die Öffentlichkeit dazu bringen, sich intensiv mit dieser Herausforderung auseinanderzusetzen. IKEA, die IKEA Foundation und ihre Partner werden sich auch künftig dafür engagieren, Kindern aus den ärmsten Regionen der Welt zu helfen und ihnen durch den Zugang zu Bildung eine bessere Zukunft zu ermöglichen.